Am 18. November 2017 fand das erste Treffen aller Gruppen für die Organisation des Bundesfest 2019 in Schloß Neuhaus statt. Rd. 40 Vertreter der Gruppen kamen auf Einladung von Markus Cink, Leiter der Gesamtorganisation, in das heimische Gymnasium, um gemeinsam bisher erarbeitete Abläufe, Termine und Punkte zu präsentieren. Nach der offiziellen Begrüßung durch Oberst Michael Pavlicic führte Cink durch die rd. 3 Stunden dauernde Sitzung. Es wurde eine Organisationsstruktur wie auch eine Kontaktadressenliste aller Beteiligten Gruppenmitglieder verfasst, um zielgerichtet die richtigen Personen ansprechen zu können.

 
Der Zeitpunkt des ersten Treffens erwies sich als sehr gut, da im Verlauf der Sitzung einige Überschneidungen aufgedeckt und somit schnell beseitigt werden konnten. Beginnend mit den Ergebnissen der Gesamtkoordination, welche neben Cink, Michael Pavlicic und Jochen Hoppe nun auch aus Markus Husemann besteht, wurden der Reihe nach die Einzelergebnisse dem Plenum vorgestellt. So konnte die Gruppe "Finanzen" bereits eine grobe Kalkulation vorstellen, die Gruppe "Marketing" erste Produkte und den angedachten Zeitplan sowie die Gruppe "Ökumenischer Gottesdienst und Zapfenstreich" schon detaillierte Abläufe bekannt geben. Erste Gespräche mit Firmen waren auch von der Gruppe "Marschweg und Verkehrslenkung" geführt worden, um die benötigte Kapazität an Parkplätzen für Busse und PKW´s ausweisen zu können. "Tagesablauf Samstag" und "Halle & Zelt" hatten sich organisatorisch zusammengeschlossen, da zahlreiche Überschneidungen der Gruppen vorhanden sind, um so Synergieeffekte zu nutzen. Im Anschluss an die Sitzung fand eine Begehung mit dem Fest zur Auslotung der Stände für Buden, Zelt und Lagerkapazitäten statt. Die Organisatoren des Freitag- und Samstag-Abend sind dabei die genaue Ausgestaltung der Abende zuerarbeiten sowie Künstler und Bands zu sondieren. Pavlicic berichtete für die Gruppe "Pontifikalamt am Sonntag" über erste Gespräche mit dem angedachten Hauptzelebranten.

In harmonischer Athmosphäre wurden Fragen der anderen Gruppen beantwortet und konstruktiv Kritik an Ergebnissen geübt. Vorschläge und Tipps zur weiteren Umsetzung wurden offen kommuniziert und verdeutlichte den Willen, dieses Fest zum Fest aller Schützen und Gäste zu machen; ein Aushänge Schild für Schloß Neuhaus und Umgebung. Die Teilnehmer zeigten sich zufrieden mit den Ergebnissen und dem Ablauf des Treffens und verständigten sich darauf, im halbjährlichen Rhythmus dieses zu wiederholen. Zahlreiche Fragen wurden vor Ort geklärt, Doppelarbeiten beseitigt, offene Fragen zur Vorlage für das anstehende Treffen mit dem Bataillonsvorstand und Bundesgeschäftsführer Heinrichs gesammelt und in lockerer Runde viele Absprachen getätigt. Es wurde aber auch klar, dass noch viel Arbeit vor den Organisatoren in den kommenden 22 Monaten liegt aber der Planungsstand in den Terminplan passt. Die hohe Motivation aller Schützenschwestern und -brüder deutet auf ein perfekt und umfassen organisiertes Fest in 2019 hin.

Der genaue Termin der Veranstaltung wird offiziell auf der Jahreshauptversammlung des Bataillons bekannt gegeben.

Wir präsentieren stolz: Das Logo zum Bundesfest 2019

Vor einiger Zeit haben wir aufgerufen, Ideen und Vorschläge zum Logo des Bundesfestes 2019 einzureichen. Aus den vorgelegten Ideen haben wir nun den besten Vorschlag ausgewählt und in Form gebracht. Die Grundidee stammt vom Schützenbruder und Spieß der Residenz-Kompanie Lukas Mitschke und wurde vom Leiter der Schießsportabteilung und Diplom Fotodesigner Roald Gramlich überarbeitet und in die finale Form gebracht. Dieses Zeichen wird in den kommenden Jahren fortwährend präsent sein und auf das Highlight in 2019 hinweisen.

Nach der zweiten Sitzung mit dem Bundesgeschäftsführer Heinrichs im Geschäftszimmer der Schloßhalle, steht nun das offizielle Logo zum Bundesfest fest. Wie es aussieht? Wer es entworfen hat? All diese Fragen werden beantwortet: Schützenfest-Samstag ab 19.00 Uhr im Marstallinnenhof. In diesem würdigen Rahmen werden Logo und Details präsentiert. Eins kann gesagt werden: es sieht toll aus. Der Rest bleibt noch geheim.

Der genaue Termin zum Bundesfest wird im Frühjahr 2018 bekannt gegeben. Ebenfalls im Frühjahr, genauer auf der Jahreshauptversammlung im März 2018, können die Bundesfest-Abzeichen als Orden erworben werden. Über Details und Preis informiert der Bataillonsvorstand rechtzeitig.

Neben einigen anderen Gruppen hat die Gruppe "Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Einladungswesen" unter Begleitung vom Btl.-Schriftführer Josef Jakobsmeyer die konstituierende Sitzung abgehalten. Erste Aufgabenverteilung ist erfolgt. Hierzu zählen u. A. die Erstellung und Pflege der Homepage "www.Bundesfest2019.de" sowie die Vermarktung der Merchandisingartikel und Erstellung der Plakate und Flyer. Die Homepage soll bis Ende 2017 online gestellt werden.

Wir freuen uns, dass wir die Facebook-Gruppe "Bundesfest 2019 in Schloß Neuahus" mit zwei jungen talentierten Administratoren aus dieser Gruppe besetzen konnten. Ab sofort halten euch Pia Gerling und Tim Zöllner über alles Wissenswerte und Neuem rund um das Bundesfest auf dem Laufenden.

Neues zum Bundesfest 2019 in Schloß Neuhaus

 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Freunde unserer Bruderschaft und des Schützenwesens,

wir sind stolz, dass wir nach 1995 wieder das Bundesfest des Bundes der Historischen deutschen Schützenbruderschaften ausrichten dürfen.

An dieser Stelle, werden Sie in den kommenden Monaten und Jahren immer wieder aktuelles zum Stand der Vorbereitungen finden. Auch wichtige Informationen werden hier veröffentlicht. Die ersten wichtigen Weichenstellungen wurden gesetzt und somit kann die Arbeit beginnen.

Wir freuen uns darauf, Sie hier in Schloß Neuhaus im Jahre 2019 begrüßen zudürfen.

 

Der Bataillonsvorstand

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Freunde unseres Vereins,

ab sofort findet ihr die Vorbereitungen und Neuigkeiten auch auf der Plattform "Facebook". Einfach in die Suche

-   Bundesfest 2019 in Schloß Neuhaus

eingeben und dann die Gruppe mit "Gefällt mir" bestätigen.

Da wir dort noch im Aufbau sind, werden Informationen anfänglich nur sporadisch erfolgen. Allerdings werden die Beiträge steitig mehr und ihr bleibt auf dem Laufenden, was die Vorbereitungen angeht.

Viel Freude beim Lesen!

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

wichtige Großereignisse werfen ihre Schatten voraus. Auch wenn 2019 noch etwas hin ist, vergeht die Zeit doch schneller als einem lieb ist.

Ein Bundesfest ist nicht mal eben organisiert und kann auch nicht mit einigen wenigen Helfern durchgeführt werden. Damit wir genug Zeit bei der Planung, Organisation und Durchführung haben, wird der Bataillonsvorstand Arbeitsgruppen aufstellen, damit zielorientiert und mit möglichst effektivem Einsatz jede einzelne Veranstaltung geplant werden kann.

Hier seid ihr gefragt: Wer Lust, Zeit und Engagement hat, sich in so einer Gruppe zu beteiligen, kann sich beim Geschäftsführer Markus Cink oder auch bei jedem weiteren Vorstandsmitglied melden. Wir versuchen im Anschluss, möglichst viele von euch zu integrieren.

Gruppen gibt es z.B. im Bereich der Marschwege, Dekoration, Finanzen, Festball, Zapfenstreich, Marketing, etc..

Bitte habt Verständnis, dass es auch mal unter Umständen zu einer Ablehnung kommen kann, sollten wir zu viele Interessenten haben. Eine Gruppe sollte eine bestimmte Anzahl nicht übersteigen. Vielen Dank hierfür.

Erste Anfragen richtet bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf euch. Lasst es uns anpacken.

Für den Vorstand

Markus Cink

Gut drei Jahre vor unserem großen Fest erfolgte gestern der offizielle Startschuss für die Organisation des Bundesfestes 2019. Der Bataillonsvorstand und Ralf Güthoff trafen sich am 10.10.2016 mit dem Geschäftsführers des Bundes der Deutschen Historischen Schützenbruderschaften aus Leverkusen - Herrn Ralf Heinrichs -, um erste Fragen rund um die Organisation, der Durchführung und finanziellen Abwicklungen zu besprechen.
Dieser Termin lag bewusst vor der ersten Zusammenkunft der einzelnen Arbeitsgruppen. Die einzelnen Ausschüsse sollen möglichst umfassend informiert in die Arbeit einsteigen, damit doppelte Arbeiten vermieden werden. Diese Gruppen werden nun zeitnah von den jeweiligen Bataillonsvorstandsmitgliedern zusammengestellt und einberufen. Gut 13 an der Zahl werden federführend das Fest organisatorisch aufarbeiten. Natürlich benötigen diese Gruppen  weitere Helferinnen und Helfer, um dann schlussendlich das Erarbeitete in die Praxis umzusetzen. Der Vorstand freut sich auch weiterhin, wenn es freiwillige Meldungen aus den Reihen der Schützen gibt, den Festablauf zu erarbeiten.